Startseite > Dienste > Rezensionen > Aebischer: Vögel beobachten in Europa

AEBISCHER, A. (Hrsg.): Vögel beobachten in Europa. Die besten Plätze vom Mittelmeer bis zum Nordkap. 192 Seiten, ISBN 978-3-258-07563-1, Haupt-Verlag, Bern 2010. 39,90 Euro

Vögel beobachten ist ein Freizeitvergnügen und für manche Menschen eine Leidenschaft. Adrian Aebischer und 14 weitere Ornithologen führen den Leser zu 20 Plätzen in 18 Ländern, wo sich Vögel vielleicht am besten beobachten lassen. Jedes der vorgestellten Gebiete ist ein Vogelparadies.

Die 20 Reiseziele umfassen so unterschiedliche Lebensräume wie Sandwüsten, Meeresinseln, Gebirge, Steppen, Feuchtgebiete, Kulturlandschaften, Wälder und Tundra. Darunter sind bekanntere Beobachtungsorte, aber auch Geheimtipps. Für einige der porträtierten Plätze zwischen Atlantik, Nordnorwegen, Kaukasus, Ostpolen und Rotem Meer greift das Buch über die Grenzen des Kontinents hinaus. Auf bis zu zehn Seiten wird jeder der "Birding Hotspots" unter ornithologischen Aspekten, mit seiner örtlichen Vogelwelt und in einer (zumeist allerdings wenig detailgenauen) Übersichtskarte vorgestellt. Touristische Informationen und Serviceadressen über Anreise, öffentliche Verkehrsmittel, Unterkunftsmöglichkeiten, Besucherzentren und Internetseiten erleichtern die Reisevorbereitung.

Für den erfahrenen professionellen "Birder" dürfte das Buch zwar kaum Überraschungen bereithalten. Für jeden begeisterten Vogelbeobachter bietet es aber verlockende Reiseziele und einen interessanten Querschnitt durch die vielgestaltige Vogelwelt Europas. Es zeigt dem interessierten Individualtouristen, wie er am besten in die entsprechenden Gebiete gelangt, wo die geeignetsten Beobachtungsstandorte sind und zu welchen Jahreszeiten er mit welchen Vogelarten rechnen darf. Das Buch dürfte auch den Menschen Freude bereiten, denen das Fernweh genügt und die diese Ziele nur zwischen den Buchdeckeln aufsuchen. Dazu tragen 100 schöne Fotos der Vogelarten bei, die für die vorgestellten Gebiete bemerkenswert sind. Wer sich an die am Ende des Buches aufgeführten Verhaltsregeln beim Beobachten von Vögeln hält, kann seltene Vögel Europas beobachten, ohne den Reichtum der vorgestellten Gebiete zu schmälern. Aus dieser Art Tourismus könnte auch die örtliche Bevölkerung einen Nutzen ziehen.

Wilhelm Breuer

Suche auf diesen Seiten